KICKFORMORE

Claudia Vogel freut sich auf den Besuch von Fußballprofi Daniel Keita-Ruel!

"Wir sind sehr stolz über seine Zusage und freuen uns auf diesen besonderen Termin. Natürlich sin wir auch sehr aufgeregt. Er ist ja schon eine besondere Persönlichkeit."

 

Zum Artikel der Rheinpfalz

 

Einer von uns….

Der Besuch von Daniel Keita-Ruell bei unserem Straßenfußballprojekt

 Ein ganzes Schuljahr lang haben wir geplant, geübt und vorbereitet.
Unsere Kickformore- Projektklasse mit Tyler, Tuana, Albina, Ayse, Alisha, Nickola, Jason, Danjiel, Alexander, Frau Vogel und Herrn Ohliger hatte mehrere Turniere mit unseren besonderen Straßenfußballregeln geplant- wegen Corona mussten sie immer wieder abgesagt werden.
Während des letzten Lockdowns haben wir begonnen, eine ganz besondere Lektüre zu lesen, die mit dem Thema Straßenfußball sehr viel zu tun hat.
Das Buch heißt „Zweite Chance“ und wurde von Daniel Keita Ruell geschrieben.
Er ist mittlerweile erfolgreicher Profifußballer beim Zweitligisten SV Sandhausen und berichtet in dem Buch über seine Kindheit auf dem Bolzplatz und seine Zeit im Gefängnis, nachdem er bei einigen Raubüberfällen mitgemacht hat.
Ein sehr spannendes Buch- wir hatten viel Freude beim Lesen und viel Bedarf uns darüber zu unterhalten und zu diskutieren.
Es gab immer wieder viele Parallelen zu unserem eigenen Leben.
Noch während des Lockdowns haben wir zu Keita Kontakt aufgenommen und ihn zu uns in die Schule eingeladen.
Wir wollten mit ihm über sein Buch reden und ihm unser Straßenfußball- Projekt vorstellen.
Tatsächlich hat es geklappt und Keita hat sein Versprechen gehalten, bei uns vorbeizuschauen.
Am Montag, den 28.06.2021 war es soweit.
Mit Unterstützung von Thomas und Chris von Kickfair aus Ostfildern haben wir morgens den Court aufgebaut und alles vorbereitet.
Um kurz nach 13 Uhr kam er angefahren.
Wir begrüßten Keita mit seinem eigenen Kabinensound und hatten ihn schon gleich nach der Begrüßung in unser Herz geschlossen.
Unsere teilweise sehr direkten Fragen beantwortete er ehrlich und ohne lange drüber nachzudenken.
Bei dem Fußballspiel mit Kindern aus der Klasse Tenbrink und Raabe zeigten wir ihm, wie wir Straßenfußball „a la Kickformore“ spielen und wie die besonderen Regeln sind.
Er war total begeistert und wollte direkt mitspielen.
Ein sehr besonderer Tag mit dem ganz besonderen Menschen Daniel Keita-Ruell!
Er hat einen prägenden und sicherlich nachhaltigen Eindruck bei uns hinterlassen und wir freuen uns schon, wenn wir ihn wiedersehen werden.
Vielleicht dann endlich bei einem richtigen Straßenfußballturnier?
Er ging mit dem Versprechen ganz sicher bald wiederzukommen….

  Claudia Vogel

 

 

 Zum Artikel der Rheinpfalz

 

 

 

 

KICKFORMORE

-unser Straßenfußballprojekt gewinnt den Laureus Preis Sport for Good

 Am 6.Mai 2021 erhielten die besten Sportler der Welt einen Preis der Laureus Stiftung.

Aus vielen Nominierten wurden die Besten geehrt und erhielten eine Trophäe.
 

 Auch unser Straßenfußballprojekt „Kickformore“ war nominiert und wurde tatsächlich ausgewählt.
 Wir haben gewonnen!

 Amina- sicher kennt ihr sie alle noch? - eine unserer Teamerinnen, die schon seit 2014 bei diesem Projekt dabei ist und dieses mitträgt, ist sehr stolz und hat folgendes gesagt: 

„Fußball war schon immer meine größte Leidenschaft.

Zu Kickfair kam ich, als das Kickformore- Projekt 2014 an der Schule im Erlich stattfand.

Für mich war das sehr aufregend!

Ich meine…. Fußball ohne Torwart?

Bei einer Beleidigung 5 Sekunden tanzen?

 

Doch mir wurde schnell bewusst, dass das nicht nur Fußball spielen ist.

Es geht um Fairness!

Alle für einen und eine(r) für alle.

2018 wurde ich dann Teamerin.

Für mich als Mensch und als Teamerin ist Fairness sehr wichtig.

Ich liebe es, für andere ein Vorbild zu sein und den SpielerInnen beizubringen, wie schön es ist, als Team zusammenzuhalten.

Aber vor allem zu zeigen, dass jeder gleich viel Wert hat, das ist mir sehr wichtig.

Bei Kickfair gibt es kein „Du gehörst hier nicht hin, weil du anders bist!“, denn genau das ist das Schöne an der ganzen Sache:

Du gehörst hier hin, gerade weil du anders bist und wir mehr von dir und deiner Kultur erfahren möchten.

Gerade und genau jetzt in dieser Zeit, in der es so schwer ist, ein Turnier oder ein Treffen zu organisieren, ist Zusammenhalt sehr wichtig.

 „Wie anders könnte die Welt aussehen, wenn sie nach den Regeln von Kickformore gestaltet werden würde?“

 Herzlichen Glückwunsch an die Organisation Kickfair in Ostfildern und an alle, die uns an diesem tollen Projekt teilhaben lassen und uns erfahren lassen, wie viel mehr als nur „Kicken“ Fußballspielen sein kann.

 Und einen großen Glückwunsch an alle Straßenfußballer unserer Schule, die in vielen unterschiedlichen Bereichen „Kickformore“ lebendig werden lassen.

Ihr seid alle Sieger!

 Wir freuen uns auf viele lebendige und sportliche Treffen in der Zukunft.

 

C. Vogel

 

 

 

Zum Artikel der Rheinpfalz

 

Mario Engel bei Kickformore in Speyer

 

 

 

 

 

KICKFAIR