Straßenfußballturnier "Wir kicken für den Frieden"

 

Straßenfußballturnier mit einem guten Grund
„Wir kicken für den Frieden“

Daniel Keita-Ruel als unser Friedensbotschafter

Als letzte offizielle Aktion unserer Kickfair- Teamer, die am 24.6. die Schule erfolgreich verlassen haben, wollten wir zusammen noch etwas ganz Besonderes organisieren und schlossen uns der Idee an, gemeinsam mit vielen anderen Gruppen von Kickfair in Deutschland, ein Friedensturnier zu planen und durchzuführen.

Ziel dieses Turniers war es, möglichst viele Fairplaypunkte zu sammeln- für die gab es dann Geld, welches wir als Spenden im Vorfeld gesammelt haben.

Dieses Geld werden wir an die Organisation Kickfair geben, die es weiterleiten um damit Kinder und deren Familien unterstützen, die im Krieg leben oder geflüchtet und in Not sind. 

Alle Klassen unserer Schule haben jeweils ein Team gebildet und wollten unbedingt am Turnier teilnehmen. 

Am Dienstag, den 28.06. war es dann soweit!
Um 7.30 Uhr trafen 10 TeamerInnen ein, um den Fußballcourt aufzubauen und alles Weitere zu organisieren.
Um 9 Uhr begann das Turnier und wir spielten in vier Gruppen mit je drei Teams gegeneinander.

Unsere Fairplayregeln waren:

Nicht in die Bande stoßen.

Sich aufhelfen, wenn jemand hingefallen ist.

Nicht fluchen und niemanden beleidigen.

In der Besprechung nach jedem Spiel wurden dann Fairplaypunkte verteilt.
Es gab immer die Höchstpunktzahl- wir haben ja auch für den Frieden gekickt!
Um 12 Uhr war das Turnier zu Ende und es kamen alle Teilnehmer wieder zum Court, denn jetzt folgte noch eine besondere Attraktion.

Wir hatten unseren „Kickfairfreund“ Daniel Keita-Ruel (ein Profifußballer aus der 2. Bundesliga) eingeladen, der uns als Friedensbotschafter besuchen und unterstützen wollte.  

Er hat Wort gehalten und kam, um mit den Teamern in einem Endspiel noch einmal Fairplaypunkte zu sammeln.
Mit einem großen Applaus empfing ihn unsere Schulgemeinschaft und nach dem Abschlussspiel war noch genug Zeit für Fotos, Autogramme und tolle Gespräche.
Keita hat sich sehr viel Zeit genommen und wir sind auch ihm sehr dankbar, dass er sein Versprechen eingelöst hat und unserem Turnier einen so besonderen Rahmen gab. 

Durch die Fairplaypunkte kam ein Betrag von 380 Euro zusammen!

 Danke an alle, die dieses Turnier unterstützt und so toll mitgemacht haben.

 Claudia Vogel und alle TeamerInnen des Friedensturniers: Nickola, Steven, Noah, Nils,Tyler, Alexander, Leon, Jason und Tuana
 

 

 

 

KickFair Veranstaltung

 

 

 

 

 

 

KICKFORMORE

Claudia Vogel freut sich auf den Besuch von Fußballprofi Daniel Keita-Ruel!

"Wir sind sehr stolz über seine Zusage und freuen uns auf diesen besonderen Termin. Natürlich sin wir auch sehr aufgeregt. Er ist ja schon eine besondere Persönlichkeit."

 

Zum Artikel der Rheinpfalz

 

Einer von uns….

Der Besuch von Daniel Keita-Ruell bei unserem Straßenfußballprojekt

 Ein ganzes Schuljahr lang haben wir geplant, geübt und vorbereitet.
Unsere Kickformore- Projektklasse mit Tyler, Tuana, Albina, Ayse, Alisha, Nickola, Jason, Danjiel, Alexander, Frau Vogel und Herrn Ohliger hatte mehrere Turniere mit unseren besonderen Straßenfußballregeln geplant- wegen Corona mussten sie immer wieder abgesagt werden.
Während des letzten Lockdowns haben wir begonnen, eine ganz besondere Lektüre zu lesen, die mit dem Thema Straßenfußball sehr viel zu tun hat.
Das Buch heißt „Zweite Chance“ und wurde von Daniel Keita Ruell geschrieben.
Er ist mittlerweile erfolgreicher Profifußballer beim Zweitligisten SV Sandhausen und berichtet in dem Buch über seine Kindheit auf dem Bolzplatz und seine Zeit im Gefängnis, nachdem er bei einigen Raubüberfällen mitgemacht hat.
Ein sehr spannendes Buch- wir hatten viel Freude beim Lesen und viel Bedarf uns darüber zu unterhalten und zu diskutieren.
Es gab immer wieder viele Parallelen zu unserem eigenen Leben.
Noch während des Lockdowns haben wir zu Keita Kontakt aufgenommen und ihn zu uns in die Schule eingeladen.
Wir wollten mit ihm über sein Buch reden und ihm unser Straßenfußball- Projekt vorstellen.
Tatsächlich hat es geklappt und Keita hat sein Versprechen gehalten, bei uns vorbeizuschauen.
Am Montag, den 28.06.2021 war es soweit.
Mit Unterstützung von Thomas und Chris von Kickfair aus Ostfildern haben wir morgens den Court aufgebaut und alles vorbereitet.
Um kurz nach 13 Uhr kam er angefahren.
Wir begrüßten Keita mit seinem eigenen Kabinensound und hatten ihn schon gleich nach der Begrüßung in unser Herz geschlossen.
Unsere teilweise sehr direkten Fragen beantwortete er ehrlich und ohne lange drüber nachzudenken.
Bei dem Fußballspiel mit Kindern aus der Klasse Tenbrink und Raabe zeigten wir ihm, wie wir Straßenfußball „a la Kickformore“ spielen und wie die besonderen Regeln sind.
Er war total begeistert und wollte direkt mitspielen.
Ein sehr besonderer Tag mit dem ganz besonderen Menschen Daniel Keita-Ruell!
Er hat einen prägenden und sicherlich nachhaltigen Eindruck bei uns hinterlassen und wir freuen uns schon, wenn wir ihn wiedersehen werden.
Vielleicht dann endlich bei einem richtigen Straßenfußballturnier?
Er ging mit dem Versprechen ganz sicher bald wiederzukommen….

  Claudia Vogel

 

Zum Artikel der Rheinpfalz