BUNDESJUGENDSPIELE 2021

( in der Woche vom 20.-24.09.)

Nach einem langen Jahr, in dem uns auch die Bewegung und der Sport gefehlt hat, fanden in diesem Schuljahr wieder die Bundesjugendspiele statt.

Wegen der unsicheren Lage haben wir diesen Wettbewerb im Klassenverband auf unserem Schulsportplatz durchgeführt-so wie im letzten Jahr auch.

 Wir hatten Glück mit dem Wetter- die ganze Woche Sonnenschein und viele bewegungsfreudige Schülerinnen und Schüler.

 Am Freitag wurden die Langstreckenläufe rund um das Schulhaus durchgeführt: Die Unterstufe rannte eine Runde, die Mittelstufe zwei und die Oberstufe drei Runden.

Es gab wieder viel Jubel an den Fenstern der Klassensäle und auf dem Schulhof.

 Bei der darauffolgenden Siegerehrung auf dem Schulhof überreichte Herr Schall viele Urkunden.

 Einige Schüler wurden aufgrund ihrer besonders guten Leistungen einzeln geehrt und mit einem Gutschein beschenkt.

 Für den besten Langstreckenlauf aus der Mittelstufe wurden Pascal Stein und Elina Maier geehrt, in der Oberstufe waren dies Louisa Fürst und Elias Barta.

 Alle TeilnehmerInnen aus der Unterstufe erhielten als Anerkennung für ihre Teilnahme ein Schlüsselband.

 Beim Wettbewerb der Bundesjugendspiele, in dem der Weitsprung, der Sprint und der Ballwurf gewertet wurden, gab es viel Applaus für Leonie Kief und Ibrahim Mahmuti aus der Unterstufe.

 In der Mittelstufe waren Emily Röder und Pascal Stein die Besten.

 Der beste männliche Teilnehmer des Dreikampfes in der Oberstufe war Tyler Kegel,  das beste Mädchen Kerstin Plachetka. Sie waren auch die Besten der ganzen Schule.

 Zum Abschluss gab es für alle Schülerinnen und Schüler noch ein Eis und wir alle freuen uns schon auf das Sportfest im nächsten Schuljahr, welches dann hoffentlich wieder im großen Stadion stattfinden kann.

 Ein besonderer Dank an Frau Schellenberg und Herr Kunert und an alle Kolleginnen und Kollegen, die diese tolle Sportaktion unterstützt und begleitet haben.

 C. Vogel