Ausflug auf den Schulbauernhof

 

 

 

Ein schon lang geplanter Ausflug auf den Schulbauernhof, in Niederotterbach wurde am Donnerstag den 16.05.19, von der Werkstatt "Hauswirtschaft" durchgeführt. Durch einen techn. Defekt am Bus, drohte unser Vorhaben zu platzen. Zum Glück gibt es sehr zuvorkommende Kollegen, die ganz spontan und selbstverständlich, ihren eigenen T3 (VW Bus Oldtimer), zur Verfügung stellen. Schon das war von Beginn an, ein aufregendes Erlebnis. Als Erstes fiel den Mädchen auf, dass die Anschnallgurte nur Beckengurte sind. 

Ich startete den Motor und bekam einen Schrecken beim Ausparken, als mir die Servolenkung fehlte. Damit hatte ich nicht gerechnet. Nach kurzer Fahrzeit war das kein Problem mehr und die fehlende Klimaanlage vermissten wir ebenfalls nicht. Mit einigen Knallern aus dem Auspuff fuhren wir also in Richtung Kandel. Laura und Chantal saßen mit mir vorne als Beifahrerinnen und freuten sich an deutschem Rapp von..... und melodischen Liedern von Adele. In der hinteren Sitzreihe Joudi, Janett und Michel. Janett war wohl am Vorabend ein bisschen später ins Bett gegangen und nutzte die Gelegenheit ihren fehlenden Schlaf auf der Autobahn, bei monotonem Motorengeräusch, nachzuholen. Ich kam mir ein bisschen vor wie, die "Landfrauenkűche" 😀 

Nach einer Stunde kamen wir auf dem Schulbauernhof bei Familie Hatzenbühler an. Frau und Herr Hatzenbühler mit ihrer kleinen Klara stellten sich uns vor und erzählten von ihrem Hof und wie sie dazu kamen eine solche Herausforderung anzunehmen. Wir durften die Hühner füttern, mussten erkennen welches der Hahn von allen ist, konnten das leckere Putenfleisch und Laufenten kennenlernen und mit Kühen und Pferden schmusen. 

Danach mussten wir ran an die Arbeit. Mit Schubkarre liefen wir zu einem kleinen Getreideanbaufeld. Dort erklärte uns der Bauer, woran man die unterschiedlichen Getreidesorten erkennen kann. Zu Demonstrationszwecken lagen für uns ein paar Bündel getrocknetes Korn bereit, das darauf wartete, von uns gedroschen zu werden. Danach wurde es in der Mühle von uns zu Mehl gemahlen und mit Sauerteigextrakt, Hefe, Salz, Honig und Wasser zu einem Teig verknetet und im Holzbackofen zu einem leckeren Brot gebacken, was jeder von uns mit nach Hause nehmen durfte. Verköstigt haben wir uns mit selbst belegten und gebackenen Flammkuchen.

Zwischendurch gab es viel Zeit, um die Sonne zu genießen und Gespräche zu führen. Die Zeit verging wie im Flug, schnell war es 13:30, Zeit sich zu verabschieden und unsere Heimreise anzutreten. Es war ein wunderschöner Tag mit vielen neuen Eindrücken.
Danke für die lockere familiäre Atmosphäre auf ihrem Hof, Familie Hatzenbühler!
Danke, an die Mädchen der Werkstatt "Hauswirtschaft" für euer Engagement und sehr gutes Benehmen! 

Link zum Lernort Schulbauernhof:        http://www.lernort-bauernhof-rlp.de/de/betriebe-suchen/?tx_ldilandservice_pi1%5BshowUid%5D=2870
 

 

 

 

Neue Bilder aus der Küche

 

 

Die Werkstatt Hauswirtschaft findet jeden Donnerstag von 7.50 Uhr bis 14.30 Uhr statt. Zu Beginn richten die Schülerinnen das Frühstück für den Schulkiosk her. Die leckeren Brötchen werden ganz gesund mit frischem Salat, Tomaten, Schinken und Salami belegt. Im Anschluss werden sie für wenig Geld verkauft. 

 

Die Werkstatt Hauswirtschaft genießt an manchen Tagen die vielen gemeinsamen Stunden, an denen sie auch mal flügge werden kann.
Es werden Gerichte zubereitet, die für ein einfaches gut schmeckendes Picknick geeignet sind.
Dann geht es mit Bollerwagen zu den Sanddünen, auf denen wir gemeinsam den Tag in der Sonne verbringen. 

 

.